Startseite » Berichte » Gräser & Co.

Gräser & Co.

Weil Apfelbiene sich heute für Nelly Knabbergras besorgt hat, nehme ich das mal schnell zum Anlass und zeige was bei mir so am Küchenfenster steht. Die Sachen haben wir nämlich als Halter meist für Lau.

Grünfutter für den Hamster muss nichts kosten

Neben unseren Gänseblümchen seht ihr hier verschiedenes Getreide das ich einfach vom Trockenfutter abgezweigt habe. Weizen, Gerste, usw. Auch Erbsen, Mais und Sonnenblumenkerne setzen an und können verfüttert werden.
Ebenso pflanze ich Kleinsaat und sammle alles was Bärchen sonst nicht schmeckt. Einmal gekeimt und saftig gewachsen, wird es dann auch wieder für den kleinen Hamstergaumen attraktiv.

Ihr könnt übrigens auch die Sachen auf einem feuchten Küchenpapier keimen lassen. Die Sojabohnen Sprösslinge der Hamster sozusagen.  Diese Keimlinge sind besonders gehaltvoll und gesund. Achtet aber auf Schimmel. Sollte der auftauchen werft sie bitte weg, da hilft dann nichts mehr.

Von dem Grün gibt es jeden Tag etwas als Frischfutter und es kostet nichts extra bis auf die Liebe zum Grün und ein wenig Wasser^^

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gräser & Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s