Startseite » Berichte » Wieder ein neues Nest

Wieder ein neues Nest

Hier überschlagen sich die Ereignisse. Und Bärchens Welt wird erneut auf den Kopf gestellt.^^
Gestern war es wieder einmal soweit und ich musste sein Nest entsorgen. Der kleine Mann hatte es einfach zu sehr eingesaut. Das ist immer eine sehr tragische Angelegenheit für den Hamster. Kommt aber nicht oft vor. Eben nur wenn es einfach nicht mehr anders geht.

Ich hab’ den Spaß mal dokumentiert. Zuerst kam die Etage weg und ihm war sofort klar das ihn nichts Gutes erwarten würde.

Da sitzt er noch in seinem Nest

Also raus aus den Federn…

Das Nest entsorgt man besser immer ohne den Hamster

Das gesamte Nest und die Vorräte habe ich dann mit einer Kehrschaufel ausgehoben. Bärchen saß solange auf dem Etagenbaum und hat mich genau beobachtet. Der Anblick hat ihn so fertig gemacht das er einfach brav sitzen geblieben ist. Das wiederum hat mir so ein schlechtes Gewissen gemacht das ich ihm gleich noch ein paar Leckerchen geben musste.

Als ich dann fertig war und die Ecken ausgesaugt hatte, nahm er seinen ganzen Mut zusammen und begutachtete seinen Verlust. Auch herzzerreißend…alles weg

Alles weg

Nur das Klo war noch an seinem Platz.

Nur noch das Klo steht an seinem Platz

Wo ist mein Zuhause? Meine Sachen? Was ist passiert? Was habe ich denn getan?

Was habe ich denn gemacht?

Da gab es gleich noch ein Leckerchen und Bärchen kam in den Auslauf, während ich schnell ein Stück Hanfmatte zurecht geschnitten habe um seine Schlafecke neu auszulegen.

Die Schlafecke wird neu ausgelegt

Noch ein wenig Baumwoll-Einstreu damit er auch etwas kuscheliges hat mit dem er das Nest ausbauen kann und das dem Ganzen die nötige Stabilität gibt. Ein kleiner Streifen der Hanfmatte wurde von mir gleich zerrupft und hinein gelegt, damit er nicht auch noch alles selber machen muss nach diesem Stress.

Bezugsfertig vorbereitet

Bärchen hat sich gleich neue Vorräte gehamstert. Die gab es diesmal auch in der Schüssel, damit er schnell seinen Bedarf aufstocken konnte ohne lang suchen zu müssen.

Nun gilt es schnell wieder die Vorräte aufzustocken

Danach wurde auch schon das neue Nest bezogen.

Ab ins neue Nest

Eine Stunde später hat er nochmal Futter gesucht. Jetzt gilt es sich eben wieder komplett neu einzurichten. 😀

Advertisements

2 Kommentare zu “Wieder ein neues Nest

  1. Das ist wirklich herzzerreißend, wenn der kleine Hamster sein Hab und Gut sucht … Tut mir bei Yuki auch immer sehr leid, wenn ich was verändern muss.

  2. ach menno … ich bin auch immer geneigt, solche Aktionen „tragisch“ zu sehen, aber vielleicht ist es für ihn auch eine aufregende Abwechslung in seinem sicheren Alltag. Er hat es ja nie mit Feinden zu tun und muss niemals hungern.
    Eigentlich ist das auch „gegen“ seine Natur … wenn man es sachlich betrachtet.
    Von daher ist so ein kleiner Adrenalinstoss bestimmt nicht das Schlechteste.

    Leider bin ich niemand, der tierisches sachlich sehen kann, ich interpretiere ja auch in jede Mimik oder Haltung was menschliches rein …
    Ja komisch ist das, ich weiß vieles besser – als ich es mir in Wirklichkeit denke! (hahaaa welch seltsame Aussage!)

    Liebe Grüße an dich und an das Hamsterparadies 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s