Startseite » Berichte » Ein neuer Karton

Ein neuer Karton

Heute bekommt das Bärchen einen neuen Buddelkarton in den Auslauf. Mit freundlicher, aber nicht kostenloser Unterstützung von Amazon (Bestechungen werden gerne angenommen, da bin ich nicht so moralisch ihr Geizhälse. Der Hamsterpapa bräuchte mal wieder einen neuen 24” Monitor zum besser bloggen…kommt schon, seid mal nicht so 😛 )
Alles was ich hierfür bestellen musste, war ein neues Netbook und eine Externe Festplatte. Pah!…ein Klacks, und damit die teuersten Kartons die je ein Hamster von mir bekommen hat 😀

Der Buddelkarton für den Freilauf

Aber sicher findet ihr auch eine kostengünstigere Möglichkeit um an einen Karton zu kommen. ^^

Wozu? Unserer steht im Freilauf und dort mische ich ihm Trockenfutter und Leckerchen unter.
Abwechslung ist das Wichtigste für einen Hamster. Und in einem gesonderten Karton ist es einfacher schnell mal Streu und Heu auszuwechseln. Der frische Geruch weckt die Neugier und das Bedürfnis zu wühlen. Zudem kann man ihm jeden Tag verschiedene Möglichkeiten arrangieren wie er hinein kommen kann. Das ist Muskeltraining für die Fellnase.

Immer wieder die Zugänge neu gestalten und damit eine Herausforderung schaffen

Achtet aber darauf das Klebe- und Paketbänder aus Plastik entfernt wurden und ihr auch keine Klammern aus Metall übersehen habt, ehe ihr den Karton verwendet. Zum kleben nehme ich, wenn nötig, Malerkrepp. Das klebt nicht zu sehr und der Hamster kann es im Notfall leicht zernagen.  Noch besser ist es wenn man durch geschicktes falten und stecken ganz darauf verzichten kann. Seit kreativ 😀

Lesertipp von TheFeldhamster : Natürlich könnt ihr auch mit lösungsmittelfreiem Ponal kleben. Hab‘ ich gar nicht dran gedacht.^^

Advertisements

10 Kommentare zu “Ein neuer Karton

  1. Ja also das ist schon das Mindeste, was man für einen Abenteuer-Karton ausgeben sollte. Wie oft musst du einen Neuen kaufen? Immer mit so komischen Inhalt? haaahaha …

    Wenn das so weitergeht, dann braucht dein Hamster auch ein Navi.
    Soviel Platz … ich sagte ja schon mal … paradiesisch!

    Wenn ich die Bilder anschaue, kann ich direkt das schöne Heu riechen.

    • Ja und die Leute glauben immer einen Hamster halten ist eine billige Angelegenheit. Hier stapeln sich die Fernseher, PCs und Mikrowellen. Und alles nur weil der Herr immer an der Kartonecke nagen muss 😀
      Aber nee, der wird nur ausgetauscht wenn ich die Gunst der Stunde nutze und mir ein schöner Karton zwischen die Finger kommt. Der Vorgänger hat auch nur ausgedient weil es mich gewurmt hat das ich auf den Fotos immer Gratiswerbung für Rossmann gemacht habe 😀

  2. Die Leute haben ja keine Ahnung …. 😉

    Pieselt er nicht in den Karton?
    Obwohl – das wird bei den 2 Tropfen wohl kaum vom Einstreu bis zur Pappe durchdringen. Er könnte aber auch eine Ecke freibuddeln 🙂

    • Nee, Hamster machen ja immer am liebsten in ihr Klo. Das ist bei Bärchen die Klomuschel im Nest. Für sein Geschäftchen rennt er immer zurück in den Käfig^^

  3. Da hast du aber einen sehr disziplinierten Hamster!
    Meine (alle) haben auch in ihr Häuschen gemacht.
    Sie hatten schon eine bevorzugte Ecke, aber zumindest die Köttel habe ich im Haus auch immer gefunden.

    Das „sauberste“ Tier, was ich hatte, war ein großer Widder-Hase.
    Der hat wirklich niemals wo anders was liegen lassen, als in seiner Klo-Ecke.
    Ja und er hat sogar diese Brotanschnitte in seinen Futternapf getragen, obwohl es ihm dann nicht mehr möglich war, an seine Körner zu kommen. *ggg*
    Der lebte in einem relativ großen Stall, zusammen mit 3 Meerschweinchen. Ich weiß, das ist nicht ideal, aber es waren alles Tiere die abgegeben wurden. Und sie vertrugen sich auch gut.
    Chef war allerdings ein kleines Meerschweinchenweibchen!
    Sie lebten viele Jahre draussen, hatten nie Krankheiten und starben so nach und nach altersmäßig.

    Hihi ich stell mir grad vor wie dein Bärchen zurückrennt … ob er da auch etwas genervt ist, wie wir manchmal, wenn er eigentlich was anderes vor hat?
    :-)))

    • Gut die Köttelchen liegen auch an mehreren Stellen. Fünf um genau zu sein. Vor dem Nest, unter der Brücke zur Buddelbox und auf der Laufrad Etage. Und dann noch an seinen beiden liebsten Stellen im Freilauf. Aber Pipi wird nur im Klo gemacht^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s