Startseite » Ernährung » Wasser

Wasser

“Braucht mein Hamster jeden Tag frisches Wasser?”

“Wie oft brauchen Hamster Trinkwasser?”

Das sind ernsthafte Suchanfragen und ein wenig bringen die mich schon ins Grübeln, denn wenige sind es nicht, die diese oder ähnliche Fragen stellen. Aber stellt sie sich denn überhaupt?
Und ja, auch Hamster brauchen jeden Tag frisches Wasser.

Schnubbi genießt ist warmes Wasser

Natürlich braucht jedes Tier das ihr versorgt auch jeden Tag frisches Wasser. (Manche mehrmals täglich, aber das seht ihr ja dann hoffentlich und lasst den armen Fiffi nicht aus der mit Hundefutter versabberten Brühe von gestern trinken)

Und auch wenn das Wasser nach einem Tag noch gut aussieht, hat sich Staub darin abgesetzt. Und habt ihr selbst mal ein Glas Leitungswasser einen Tag lang stehen lassen und es dann probiert? Ich finde es schmeckt eindeutig abgestanden.

Viele meinen auch das die Flüssigkeit die sie über das Frischfutter aufnehmen ausreicht. Auch das ist ein Irrtum. Der Hamster sollte immer Zugang zu einem Napf oder einer Trinkflasche mit frischem Wasser haben.

Abtauchen zum trinken

“Kann ich meinem Hamster Mineralwasser geben?”

Grundsätzlich kein Mineralwasser mit Kohlensäure. Zudem ist das meiste Mineralwasser angereichert mit Salzen (Nitraten). Mineralwasser ist daher selten eine gute Alternative für den Hamster.

“Brauche ich das Trinkwasser für Hamster und Vögel aus der Zoohandlung?” (Seit mir mal dankbar das ich nicht den Markennamen genannt habe) 😛

Nein. Das ist die reine Geldverschwendung. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit Frischfutter und Insekten liefert dem Hamster alles was er braucht.

“Tee für den Hamster?”

Tatsächlich habe ich selbst eine Zeit lang probiert Schnubbi Kamillentee neben dem normalen Wasser anzubieten. Anfangs schien es ihr zu schmecken, aber später merkte ich dann doch das es ihr nur geschmeckt hat weil der Tee immer noch ein wenig warm war. Warmes Wasser war ihr am liebsten. Dabei bin ich auch geblieben (aber bitte nicht brühend heiß! Nur lauwarm).

Die meisten anderen Teesorten sind nicht zu empfehlen. Entweder sie sind zu säurehaltig oder einfach ungeeignet wegen den Inhaltsstoffen. Also auch keinen Tee für den Hamster.

“Ist Leitungswasser ok?”

Ja, das Leitungswasser in Deutschland ist von einer guten Qualität, hat Lebensmittelstandart und muss nicht noch gesondert gefiltert werden.

Ist das Wasser frisch, freut sich der Hamster

Auf in die warmen Tage mit frischem klarem Wasser.

Advertisements

3 Kommentare zu “Wasser

  1. Man kann nicht glauben, dass man so etwas extra erwähnen muss!
    Also ich meine, dass man das Trinkwasser täglich wechseln soll.
    Ich hatte für meine Hamster auch erst eine Trinkflasche, aber ich hab es nie geschafft, dass sie nicht ständig tropft. Deswegen habe ich dann ein kleines Schälchen rein, das auch gerne angenommen wurde.

    Wo hast du denn diese ganzen Muscheln her?
    Ist ja sagenhaft, welche Zwecke sie erfüllen … 😉

  2. Eine solche Frage – ob Wasser anbieten oder nicht – ist durchaus eine sinnvolle. Manche Hamster mögen kein Wasser und stillen ihren Durst lediglich mit Saftfutter. Der Saftfutter-Anteil muß dementsprechend angepasst werden.
    Wenn man sich nicht nur Internet-Blogs ansieht, die mehr oder weniger voneinander abschreiben (damit meine ich nicht diesen Blog), oder Bücher von Tierexperten die in eben den gleichen Hamster-Internetforen hochgelobt werden, sondern sich auch Meinungen anders denkender Experten anschaut, erfährt man wie bereits erwähnt: Hamster können ihren Flüsssigkeitsbedarf auch einzig und allein mit Saftfutter decken. Und das ist keine Tierquälerei, sondern ebenfalls artgerecht und wurde/wird schon seit Jahrzehnten auch von einigen Hobbyzüchtern, die sich liebevoll um ihre Tiere kümmern und wirklich Experten sind, so gehandhabt. Nur, daß diese nicht unbedingt ihre Meinung und Erfahrung tagtäglich in militanten Internetforen als die „einzig seligmachende Wahrheit“ verbreiten wie z.B. die brain.
    Es ist immer gut mal den Verstand zu benutzen und nicht immer sofort anders denkende Menschen als bescheuert und ahnungslos hinzustellen nur weil ihre Meinung nicht der allgemein als gültig erklärten Wahrheit entspricht. Und eben mal nach Quellen zu suchen, die nicht nur voneinander abschreiben.
    Denn dann ist es schon merkwürdig, daß trotz der nicht so populären Methode „nur Saftfutter aber kein Wasser“ meine 5 Hamsterchen nie krank waren und alle um die 4 Jahre alt wurden – für Hamster ein fast biblisches Alter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s