Startseite » Berichte » Futter auffüllen

Futter auffüllen

Und schon wieder ist es Zeit für neues Futter. Klar so ein paar Monate sind eine lange Zeit für einen Hamster, aber ich bin immer wieder erstaunt wie viel so eine kleine Portion Hamster verdrückt. Ich meine wir reden hier von Kilos über die Jahre und das für ein Tier das in die Hosentasche passt. 😀

Guckt aus der Röhre

Jedenfalls hat er es wieder einmal vollbracht und das Trockenfutter war alle. Aber ich habe ja noch eine Menge in der Kühltruhe und musste so nur auffüllen.

Hamsterfutter einfrieren und haltbar machen

Etwa die Hälfte der Mischung aus der Tupper kam in sein Futterglas, dazu gab es noch Erbsen-, Ackerbohnen-, Karottenflocken und Rote Beete. Das gibt es gleich als fertige Mischung von JR-Farm und heißt Wellness-Gemüse. Man kann es sich aber auch einfach selber mischen. Erbsen sind übrigens auch im Urzustand für keinen Hamster ein Problem. (Also falls man da eh was im Küchenschrank hat…). Was Bohnen angeht bin ich mir nicht sicher ob die nicht immer vorher gekocht werden müssten da die meisten ja das selbst für den Menschen giftige Phasin enthalten. (Also hier lieber im Küchenschrank lassen und nur bei den Erbsen bedienen :D)

Beim verschließen der Tupper, ehe man sie wieder in die Gefriertruhe stellt, muss man unbedingt darauf achten das alles trocken ist. Kondens- und Schmelzwasser am Deckel und Rand muss abgetrocknet werden.

Trockenfutter sollte je nach Zusammensetzung nicht länger als 4-6 Monate herumstehen. Danach sollte es aufgebraucht sein, darum ist das einfrieren sehr praktisch. Dabei bleiben auch die Vitamine erhalten. Kräuter, Heu und Proteinfutter wie getrocknete Insekten gibt es ergänzend und wird nicht eingefroren.

Trockenfutter für den Hamster mischt man selbst

Mal sehen wie lange es diesmal hält^^

Advertisements

3 Kommentare zu “Futter auffüllen

  1. Ich wundere mich immer wieder über deine „Haushalts-Tipps“
    Muss echt zugeben, dass ich nicht darauf gekommen wäre, Trockenfutter einzufrieren!

    Wenn man die Menge so sieht, kann man gar nicht glauben, dass ein kleiner Hamster das wegfuttert.
    Und – hast du eigentlich, für dich selbst, auch noch ein bisschen Platz, für deine Vorräte?

    Ich sehe gerade rechts den Blackbeard, ein richtiger Zausel 🙂
    Der sieht echt frech aus. Seine Händchen … als ob er sich weiße Handschuhe angezogen hat, hihihi

    • Platz hab ich noch. Er mit auch weniger Platz weg, es ist eher so das sich überall etwas von ihm findet. Da vergreift man sich schon öfter mal. 😀

      Ich finde übrigens den Watte Wuschel drunter ganz toll. ❤

  2. Deswegen mische ich mir mein Futter komplett selbst. Da mische ich mir soviel zusammen, dass es in ein bis zwei (vorher geleerte) Nutellagläser passt und brauche nichts einfrieren (hier wid schon gemeckert, weil ich ’ne kleine Tupper mit Babybrei im Fach habe). Der Vorteil ist zudem noch, dass man beim Selbermischen alles ganz genau auf den Hamster abstimmen kann. Bei gekauften, fertig gemischtem Futter hatte ich bisher IMMER das Problem, dass irgendwas liegen gelassen wurde. Auch bin ich mit keinem Futter zufrieden, weil überall irgendeine Zutat drin ist, von der weniger drin sein sollte oder von der mehr drin sein sollte oder eben eine Zutat, die nicht gefressen wird. Jetzt wird alles gefressen und ich kann mir sicher sein, dass alles auch gesund ist. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s