Startseite » Schnubbi

Schnubbi

Das ist die kleine LaLisa ‚Lefty‘ Lopez. Kurz Schnubbi. Nach einem Jahr und damit einem gefühlten halben Leben ohne Hamster zog sie bei mir ein. Aus einem Fach, dass so groß war wie sie selbst, einer blutbefleckten Transportbox. Ich nahm sie ihrem „Züchter“ ab und ich hoffe das sie diesen Tag niemals bereuen wird.  Ich tue es nicht.

Wie ein kleiner Hund :D

Hier sitzt sie auf der Couch. Das machen wir öfter so. Ich sehe mir einen Film an und sie beobachtet mich dabei. Wird sie müde dabei zieht sieh sich auch in ihr Kuschelsäckchen zurück und schlummert ’ne Stunde darin.

Bitte nicht stören

Hamster schläft

Meine kleine Schnubbi beim schnuggeln

Die kleine Schnubbi hat mich in der Nacht zum 11.November 2010 verlassen. Ich wünschte ich könnte mehr sagen, aber es fällt schwer in Worte zu fassen was mir die kleine Dame bedeutet hat. Vor ihr gab es bereits andere Hamster, doch nach dem frühen und plötzlichen Todes ihres Vorgängers, wollte ich einfach keinen mehr. Diese Leere nahm ich nach einiger Zeit kaum noch wahr, bis zu dem Tag als ich Schnubbi „begegnete“. Von ihrem ganzen Wesen her war sie einfach etwas ganz besonderes und vergegenwärtigte mir worauf ich eigentlich verzichtet hatte als ich keinen Hamster mehr hielt. Sie war zutraulich, neugierig, anhänglich. Sie war einfach etwas besonderes. Ich vermisse sie noch heute. In meinem Augenwinkel sehe ich sie aus ihrem Nest huschen oder an ihren Lieblingsplätzen sitzen und mich beobachten.

Sie ist der Grund für diesen Blog und ich hoffe das auch ihr damit ein wenig von dem Glück abbekommt, das mir diese kleine Fellnase hat zukommen lassen…

Schnubbi beim wühlen in der Streu

Schnubbi sagt Hallo

Im Bett fotografiert

Erstmal kratzen

Schlafzimmerblick

Wer macht denn hier Lärm?

Da zieht sie eine Schnute

7 Kommentare zu “Schnubbi

  1. Pingback: Ein neuer Hamster « Schnuggel Schnubbi

  2. Schnubbi war wirklich eine besonders hübsche Hamsterdame. Sie konnte sich glücklich schätzen, bei dir so ein schönes, liebevolles Zuhause gefunden zu haben. 🙂

  3. wenn ich deine story lese kommen mir die tränen.ich selbst habe ein kaninchen namens schnubbi, der für mich was besonderes ist.
    er ist jetzt schon fast 8 jahre alt und meine angst ist groß ihn zu verlieren.

    • Das tut mir Leid. Angst machen will ich hier natürlich keinem.
      Vielleicht ein wenig zum nachdenken bringen. Nutzen wir die viel zu kurze Zeit die wir mit unseren Tieren haben. Die sie uns schenken. Und gestalten wir sie so schön wie möglich für sie. Sie wollen nicht viel und geben umso mehr. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s