Wo ist sie denn?

So heute war wieder einer dieser Tage die zwar selten sind aber durchaus vor kommen. Die Tage an denen der Hamster sich entschließt sich einfach nicht blicken zu lassen.
Schnubbi war den ganzen Tag nicht zu sehen. Auch war sie nicht auf dem Klo. Sehr ungewöhnlich. Immerhin ist sie ein absolutes Gewohnheitstier.

Morgens holt sie sich ein Leckerchen ab und geht noch einmal für kleine Damen. Danach wird noch ein wenig warmes Wasser getrunken und es geht wieder ab ins Nest bis zum Nachmittag. 
Da kommt sie dann auch noch einmal für das selbe Ritual hervor und holt sich zusätzlich noch ein wenig zu knabbern aus einem ihrer Schälchen.  

Heute war davon nichts zu sehen. Kein Hamster unterwegs.
Wieder dieses seltsame Gefühl das etwas sein könnte. Darf man stören wenn sie schlafen? Ist das nicht zu viel Stress? Schadet es nicht mehr als es hilft?
Nun wenn man einen Hamster hat der wirklich wie ein Uhrwerk läuft, dann sollte man schon auf sein Gefühl hören.

Ich habe also zuerst versucht zu horchen. Aber es war nichts zu hören. Dann habe ich leise die Schälchen von der Etage genommen unter der sie ihr Nest hat und nachgesehen. Und siehe da! Da lag sie. Klein, eingerollt und im Tiefschlaf.

Ich bin froh das es die Ausnahme ist und ich Schnubbi sonst wirklich jeden Tag sehe. Aber ich weiß auch von anderen Haltern das sie ihre Hamster teilweise Tage lang nicht zu Gesicht bekommen. So einen hatte ich noch nie aber anscheinend ist das auch durchaus normal. Wichtig ist das man sein Tier kennt und ein Gefühl entwickeln kann ob vielleicht etwas nicht stimmt.
Schnubbi war inzwischen schon auf und hat sich ihr Frischfutter geholt. Anscheinend hatte sie einfach nur eine lange Nacht. Was sie wohl wach gehalten hat?

Ein wenig Liebe in die Hand

Würde ich das kleine Geschenk nennen wenn es nicht so unglaublich stinken würde. Bereits zum zweiten Mal ist es nun passiert das Schnubbi es nicht gehalten hat als sie auf meiner Hand saß. Sie hat einfach los gepullert. Ihr Reaktion nach zu urteilen hat sie es nicht einmal gemerkt, oder zumindest hat es sie nicht sonderlich gekümmert. 
Abwarten wie oft sie mir noch so Geschenke macht ….

Schlafzimmer Ausbau

Ich habe Schnubbi schon einige Häuschen angeboten. Aber keines davon hatte ihr gefallen. Die meisten dienen nun als Dekoration. Schnubbi schläft lieber unter der Etage auf der ihre Schüsseln stehen. Immerhin ist darunter 20cm hoch eingestreut. Da ist eine Menge Platz für ein selbstgemachtes Nest. Heute Nacht hatte sie wohl Lust ihr Zimmer auszubauen. Beim ersten Blick in den Käfig war ich noch verwundert wo der Berg Streu plötzlich hergekommen ist. Aber dann war mir klar das es einfach nur der Überschuss war den sie unter der Etage hervorgeschoben hat. Anscheinend hat sie nun eine ganze Menge Platz mehr.

Aneinander vorbei geschlafen

Heute morgen bin ich früher wach geworden als geplant und Schnubbi war eben fertig mit Futter suchen. Da habe ich sie aus ihrem Käfig genommen und in den Freilauf gesetzt. Nur einige Minuten später bin ich selber wieder eingeschlafen und die Kleine hat es sich in ihrem Karton gefüllt mit Streu gemütlich gemacht. Als ich dann aufgewacht bin hat sie fest geschlafen und ich wollte sie nicht wecken. Kurz darauf hat sie sich dann doch noch verschlafen mit geschlossenen Augen blicken lassen und ich konnte sie aus dem Karton nehmen.
Ein verschlafener Hamster hat die Konsistenz eines Sandsäckchen.

Nun war sie eben wieder wach und ich habe sie in den Freilauf gesetzt doch statt wie sonst herum zu flitzen um hat sie sich wieder in ihr Karton Nest verdrückt und schlummert schon wieder.
Leider gehe ich nun wieder ins Bett und würde sie eigentlich wieder in den Käfig setzen.
Ja es ist schwierig wenn man den Rhythmus ändert. Hamster sind eben Gewohnheitstiere und wenn es nicht so läuft wie gewohnt kommen sie gleich völlig aus dem Takt. Da ist es dann auch möglich das sie den Schlaf nachholen und sich einen oder zwei Tage lang nicht mehr blicken lassen. 

Niesen und das Säckchen kaputt machen

Vorhin ist die kleine Maus aufgewacht und ich habe sie in den Auslauf gesetzt. Heute scheint sie aber nicht begeistert zu sein davon. Sie hat sich gleich in ihr Kuschelsäckchen verkrochen wo sie anscheinend den Stoff zerlegt. Entweder sie ist böse oder aber quengelig und hätte viel lieber weiter schlafen wollen. Sollte letzteres der Fall gewesen sein tut es mir natürlich Leid.