Kapok-/Baumwollschote

Botanischer Name: Ceiba pentandra
Größe etwa 20-30cm

Und die Bezeichnung Baumwolle ist wohl irreführend. Es sind lediglich die Früchte des Kapokbaumes der zu den Wollbaumgewächsen zählt. Hat also nichts mit den Baumwollfeldern zu tun auf denen unsere T-Shirts und Socken in all ihren verschiedenen Formen und Größen wachsen. Die sanft im Wind wiegen während sie von glücklichen Arbeitern  reif gepflückt und nach Farben sortiert werden, um dann an Kleiderbügeln in unseren Geschäften zu trocknen.

Aber der Hamster kann den Inhalt dieser Holzbananen als Nistmaterial nutzen. Weil die Fasern eher Daunen ähneln, kann sich der Hamster nicht verheddern und so ist dieser weiße federartige Flaum in der Schote eine ideale Alternative für die gefährliche Hamsterwatte/-wolle von der wir immer wieder abraten müssen. Also habe ich uns auch mal ein Päckchen besorgt.

Kapokschote oder Baumwollschote für den Hamster als Nistmaterial

Der Preis für zwei dieser Hülsen liegt wohl zwischen zwei bis drei €uros. Meine sind von Trixi, aber auch andere bieten sie an. Manchmal muss man auch in der Vogelabteilung danach suchen, oder sie einfach übers Internet bestellen.
Aber dann nicht einfach in den Käfig werfen. Die Schale des unbekannten Objekts ist für den Hamster viel zu hart. Entweder man halbiert sie oder bricht sie auf. Das geht mit der bloßen Hand ganz einfach. So kommt der Hamster auch problemlos an den flauschigen Inhalt.

Präparierte Kapok Schote im Hamsterkäfig

Die kleinen Samenkörner sind unschädlich für den Hamster und stören wohl auch nicht. Und eine solche Schote scheint auch recht ergiebig zu sein. Es spricht also meiner Meinung nach nichts dagegen sie dem fürsorglichen Hamsterhalter zu empfehlen. Nur ob sie euer Hamster annimmt und auch wirklich Interesse daran hat sie für sein Nest zu nutzen, steht auf einem anderen Blatt. Bärchen jedenfalls war doch recht skeptisch.

Hamster sind oft skeptisch was Neues angeht

Sollte euer Hamster es anfangs nicht wollen dann gebt ihm etwas Zeit, oder rupft ihm selbst ein wenig aus der Schote für sein Nest. Und wenn es ihm wirklich überhaupt nicht gefällt, dann gibt es noch immer das gute alte unbedruckte, chlorfreie Toilettenpapier. Die billigste und beste Wahl für das Nest. Und eure ungeliebte Schote könnt ihr ja dann im Frühjahr den Spatzen spenden. ^^

Der weiche Inhalt der Kapok-Schoteweckt aber letztlich das Interesse

Advertisements