Geschmäcker ändern sich

Tja, die letzten Tage über hab‘ ich mich gefreut das dem kleinen Mann der frische Klee aus dem Garten schmeckt. Der ist leicht zu sammeln und reichlich vorhanden. Vor allem die Blüten stehen in voller Pracht. Also gab es jeden zweiten Tag auch Kleeblüten, die auch immer gerne verputzt wurden. Bis gestern.

Da hatte er die Schnauze voll von meiner Einfallslosigkeit. Und als deutliches Signal hat das Bärchen nur die Stängel abgefressen und die Blüten liegen lassen.

Kleeblüten - Beliebtes Grünfutter für den Hamster aus dem eigenen Garten?

Der Geschmack ändert sich eben mit der Zeit. Und wenn man ständig sein Lieblingsgericht serviert bekommt dann hängt es einem eben irgendwann zum Hals raus. Das ist bei so einem Hamster nicht anders.

Advertisements

Zum reinsetzen lecker

Endlich gibt es wieder frisches Grün aus dem Garten. Abwechslung pur. Da staunt der Hamster und reißt die kleinen Knopfaugen auf.

Da staunt der Hamster

Und als erstes wird die bisher völlig unbekannte Blüte vom Apfelbaum getestet.^^

Unbekannte Leckereien für den Hamster

Frischfutter

Hat es nun geschmeckt? Also in dem Blick sehe ich keine Begeisterung mehr.

Ok…und was gibt’s noch?

Abwechslung beim Hamsterfutter

Er sieht ohnehin immer recht kritisch drein wenn es etwas Neues gibt. Aber was der Hamster nicht kennt…probiert er trotzdem 😀

Unbekannte Blüten

Und dann rein. Bei der Auswahl braucht man es bequem, volle Konzentration beim futtern.

Fell in der Schüssel

Da leckt er sich die Lippen^^

Lippen lecken

Guckt euch die kleinen geschickten Pfötchen an 😀

Hamster haben an den Vorderpfoten nur 4 Finger

Dabei fehlt Hamstern der Daumen an den Vorderpfoten. Wusstet ihr das?
Sie haben nur 4 Finger.

Klee wird gerne gegessen

Löwenzahn wird komplett verfüttert

Wir wünschen euch allen frohe Ostern und Erfolg beim Eier suchen 🙂

Tomaten, Klee und Vertrauen

Neben dem Nestgeflüster gibt es natürlich noch mehr über das ich berichten kann. Unter anderem die Tatsache das wir beide heute einen kleinen Durchbruch in Sachen Vertrauen hatten.

Bisher war der Kleine noch recht scheu, und hat sich versteckt wenn ich ihm zu nah auf die Pelle gerückt bin.
Die letzten beiden Tage hat er gelegentlich gereichtes Futter aus der flachen Hand genommen. Aber dabei war er immer sehr nervös und jederzeit bereit ins Nest zu flüchten.

Heute gab es wieder Futter aus der Hand und danach gab es Auslauf. Von letzterem war er anscheinend so angetan, das er nach einigen Minuten zurück im Käfig, gleich wieder raus wollte. Die Neugier war stärker als das Misstrauen, und so ließ er sich ohne Probleme hochnehmen. Als ich ihm nochmal Futter angeboten habe, ist er dann sogar mit einer relativ dreisten Gleichgültigkeit auf die Hand gesprungen. Feine Sache.

 

Ja und gestern gab es dann noch eine ganze Auswahl an Frischfutter. Hab’ es mal dokumentiert.

Da gab es blanchierte Tomate à la Schnubbi, die ihm offensichtlich ebenso schmeckt wie ihr… Ich finde das sieht man dem Gesicht an…

 

Dazu noch Klee…

 

Gras und Gänseblümchenblätter…

 

Heute gibt es wieder Gurke^^