Abenteuerspielplatz ganz schnell

Juchu, DHL war da! Für mich etwas zu spielen, und ein Karton für die Tonne. Oder?

Bevor ihr einen Karton leichtfertig entsorgt, macht doch daraus in ein paar Minuten ohne viel Werkzeug eine kleine Abenteuer Kiste für euren Freilauf. Ein, zwei Löcher als Zugänge und ein paar gezielte Risse …

… Wieder zusammen falten und fertig.

Sieht weder gut aus noch ist es besonders stabil. Muss es aber auch beides nicht sein. Ein paar Leckerchen und das ein oder andere Papiertuch rein, schon habt ihr eine neue Attraktion für einen Abend. Es riecht fremd und man kann es kaputt machen. Mehr wünscht sich das Hamsterherz nicht 😀

 

Hamsterwippe

Erinnert ihr euch noch an Knödel ihre Wippe für die kleine Yuki?

Ich hab lange überlegt ob ich auch so eine basteln soll. Und letztens sitze ich so rum und starre in den Auslauf, da kam mir die Idee zu einer 5-Minuten-Wippe aus Karton. Dazu braucht man einfach nur die Kartonrolle einer Klopapierrolle und ein Rechteck aus Karton auf die gewünschte Länge.

Faltet einfach die Rolle so das eine flache Seite entsteht. Erst einen Knick der Länge nach.

Einen Knick der Länge nach

In einem Abstand von etwa 4 cm macht ihr dann den zweiten. Der Abstand sollte nicht breiter sein als der Durchmesser der Röhre, sonst ist das ganze nicht stabil genug.

Der zweite Knick etwa nach 4cm

Ein wenig Ponal Kleber auf die entstandene Fläche und mittig auf das vorbereitete Kartonrechteck kleben.

Mit Ponal Leim mittig auf das Kartonquadrat

Schon ist die Wippe fertig.

Eine Hamsterwippe in 5 Minuten

Davon kann man dann auch gleich mehrere machen und im Freilauf verteilen. So wird die Futtersuche zum Geschicklichkeitsspiel.

Morgens in die Röhre gucken

Ihr erinnert euch an das Hamsterspielzeug Nummer 1? Die mit Heu gestopfte Klopapierrolle mit leckerem Inhalt?

Heute Morgen konnte ich ein paar Bilder machen wie sie zum Einsatz kommt.

In die Röhre schauen

Hier sieht man recht gut das diese Röhren als Spielzeug funktionieren. Aber zum durchkriechen, als Verbindung oder Unterschlupf, für einen ausgewachsenen Mittelhamster (Gold- und teddyhamster zählen dazu) einfach ungeeignet sind. Er bleibt stecken. 😛

Hamster in der Röhre

Fertig. Der Hamster geht schlafen. Und der Körnergeber füllt die Röhre wieder auf und stopft sie für die nächste Nacht.

Hamster beim spielen :D

Habt ‘nen schönen Tag 🙂

Einwegröhre aus Packpapier

In dem Karton für das neue Netbook waren auch zwei Streifen nicht bedrucktes Packpapier.

Zukünftiges Spielzeug für den Hamster

Super, die wickle ich mir um den Arm und krempel die Enden zusammen. Schon gibt es zwei neue Röhren für den Freilauf.

Aus Packpapier als kurzweiligen Spaß für den Hamster

Riecht unbekannt, knistert, fühlt sich anders an, wird sofort erkundet.

Recycling zum Hamsterspielzeug

Dauert keine Minute und bevor man das Papier wegwirft, erfüllt es noch für eine Nacht den Zweck der Hamsterbeschäftigung. Wenn das mal kein Recycling ist ^^

Hamsterspielzeug Nummer 1

Natürlich darf das beliebteste Spielzeug für den Hamster (wenn man den meisten Haltern glauben will) hier nicht fehlen. Die Stopfröhre!

Ihr benötigt dafür ein Stück Rolle vom Küchenpapier oder ihr nehmt gleich das von der Klorolle. Dann noch etwas Heu oder ungebleichtes, unbedrucktes Klopapier und etwas Futter und Leckerlies.

Klopapier und Heu

Vom Prinzip her ist es das Selbe wie bei meinen Knabberhölzchen, fordert aber den Hamster auf andere Weise und zielt weniger auf seine Zähne ab.

Stopft von einer Seite das Heu/Papier bis zur Hälfte hinein und füllt dann von der anderen Seite das Futter und das Leckerchen hinein. Dann stopft es auch von dieser Seite. Fertig.

Ein einfaches Hamsterspielzeug zum selber machen

Damit kann sich euer Hamster dann eine Weile beschäftigen. Heu/Papier für das Nest sammeln und nebenbei Futter hamstern. Sehr lange hat er damit aber nicht zu tun. Vor allem bei der Papier Version.^^

Knabberhölzchen

Was soll das sein? Ganz einfach ein Stück von einem Ast in das ihr der Länge nach ein Loch bohrt. Wenn ihr selber eine Weidenbrücke bastelt dann habt ihr vielleicht das ein oder andere krumme dabei das ihr verwenden könnt.

Steckt ein Leckerchen, wie einen getrockneten Mehlwurm oder was immer euer Hamster mag, hinein und verstopft es mit einem Maiskorn oder einer Erbse.

In das Knabberholz kommt ein Leckerchen

Das ist wie eine Nuss mit anderem Inhalt und der Hamster kann sich Tagelang damit beschäftigen um an das Innere zu gelangen. Wie das dann aussieht, seht ihr am Mittleren auf dem Foto oben. Da wurde schon das eine Ende bearbeitet.^^

Waaah! … Lecker! … Gib her!

Kostet nix und ist eine super Beschäftigung um auch die Zähne zu pflegen. Aber nehmt nur unbehandeltes, ungiftiges Holz (eine Liste findet ihr wie immer auf Hamster Info) und achtet darauf das euer Bohrer frei von Öl ist, falls er neu ist.

Blogger Kollege und Hamsterhalter Mutan hat mich übrigens daran erinnert das ich den Tipp mal posten sollte. Seht euch ruhig mal bei ihm um. Fast jeden Tag ein hübsches Bild aus Japan aus der Sicht eines Japaners.

どうもありがと^^

Eierschachtel-Kniffel

Heute etwas für die Kategorie “Beschäftigungen für den Hamster”. Ich präsentiere den Eierschachtel-Kniffel!
Ein Hamster Spielzeug das man in 2 Minuten selber macht. Alles was man dazu braucht ist der untere Teil eines 10er Eierkartons.

Der untere Teil einer Eierschachtel

Den teilt ihr dann in der Mitte, so das die Zapfen intakt bleiben. Das geht alles ganz einfach mit der Hand. Dann macht ihr in die Böden kleine Löcher rein, damit der Hamster auch was riechen kann.

zwei mal vier plus zwei

In eine der beiden Hälften füllt ihr dann Futter und Leckerchen.

Hamsterfutter im Karton

Dann steckt ihr die leere auf die gefüllte Hälfte und knickt die Zapfen und Ränder vorsichtig um. Fertig.

Zapfen umknicken ... fertig 

Jetzt kann der Hamster sich dran machen das Ding zu zerlegen um an das Futter zu kommen.

Bärchen und sein Spielzeug

Hat auch Schnubbi immer ihren Spaß dran gehabt. Aber die hat Eierschachteln auch ohne leckere Innereien voller Leidenschaft zerlegt. 😀

Schnubbi und ihr Eierschachtel-Kniffel

Viel Spaß^^

Alle Jahre wieder

Welcher Wikinger hätte damals schon gedacht das in 1000 Jahren hunderttausende von Nordmännern abgeschlachtet an jeder Straßenecke verscheuert werden, um sie nach Weihnachten in den Kamin zu schieben. Und auch ich war heute unterwegs in Sachen Weihnachtsbaum. Meine Suche führte mich in die grüne Zoo- und Gartenartikel Kette die sich auf Zehner reimt.

Wie immer bin ich natürlich auch in die Nagerabteilung. Preise vergleichen, Ideen sammeln, neue Produkte begutachten.

Da steht neben mir am Regal ein Pärchen und lässt sich in Sachen Hamster beraten. Was alles braucht ein Hamster?

“Das ist ein Nagerstein, an dem kann er nagen und … den braucht er halt … unbedingt.”

Stopp! Nach dem Satz musste ich gleich diese zweifelhaft kompetente Beratung unterbrechen. Ein Hamster braucht keinen Mineralstein. Im Gegenteil, diese Dinger sind nicht nur rausgeworfenes Geld, sondern auch noch schädlich für den Hamster.

(Ausführliche Erklärung gibt es wie immer dazu auf der Hamster Info Seite unter  Vitamine/Salzlecksteine/Mineralsteine)

Natürlich kann ich mir vorstellen das der nette Verkäufer ordentlich angepisst war, dass ich mich in sein Gespräch eingemischt habe. (An der Stelle noch ein kleines Entschuldigung für meine Bloßstellung vor den Kunden 😀 ) Zugute halten kann man ihm, dass er mich später noch einmal abgepasst hat, um sich erklären zu lassen warum diese Vitaminsteine wertloser Dreck sind.

Aber das ist das typische verantwortungslose Verhalten, das die Menschen jedes Jahr an den Tag legen. Denn ich fürchte, das auch dieses Paar irgendwem einen Hamster unter den nieder gestreckten Nordmann legen wird.

Da geht man in die Zoohandlung und lässt sich im Vorbeigehen einen Hamster mitsamt Zubehör “einpacken”. Was man letztlich davon hat, ist ein Lebewesen das alles andere als artgerecht den Rest seines Lebens als Spielzeug im Kinderzimmer verbringt.
Oder aber nach den frohen Tagen in eines der überfüllten Tierheime abgeschoben wird, wenn man keinen Bock mehr auf den nervenden Gitternager hat.
Ganz zu schweigen von den vielen Tieren die ihr Leben lassen müssen durch die falsche Haltung.

Keine lebende Tiere unter den Weihnachtsbaum

Und bitte keine falsche Schüchternheit! In einer Zeit in der wir alles artgerechte Zubehör online nach Hause geschickt bekommen, sind wir nicht darauf angewiesen falsche Beratung auf Kosten der Tiere zu dulden.
Ich habe in keiner Zoohandlung Hausverbot und noch nie wurde ich aufgefordert den Mund zu halten. Es kostet uns nichts, wenn wir Kunden und auch Verkäufer darauf hinweisen das etwas schlecht ist für das Tier.
Sei es Hamsterwatte, Nagersteine, falsches Futter oder das zu kleine Laufrad.

Bestenfalls nehmen sie Produkte aus dem Sortiment. Und wenn es schlecht läuft, habt ihr jemanden zum Nachdenken bewegt.

Die Tage danach…

Heute habe ich Schnubbis Käfig gereinigt. Ich habe die Streu entsorgt und ihn mit Essigwasser ausgewischt. Ihre Weidenbrücken werde ich noch im Backofen erhitzen.

Da Schnubbi nicht krank war ist mehr nicht nötig. Allein damit man den nachfolgenden Hamster in einen Geruchs neutralen Käfig setzen kann, ist so eine Behandlung wichtig. Er soll sich ja schnell ein leben und nicht auch noch gestresst sein durch den Geruch eines anderen Hamsters.

Es ist schade das ich alles was an Schnubbi erinnert entfernen muss. Ich kann zwar den Duft nicht wahrnehmen aber der Gedanke daran ist schon bedrückend.

Wenn alles richtig gemacht ist, wird nichts mehr an sie erinnern. Der neue Bewohner wird nicht wissen das sie existiert hat. Schnubbi wird all ihren Besitz an diesen neuen Hamster vererben.
Ihren Käfig, ihre Brücken, ihr Spielzeug, den Freilauf und die Einrichtung. Sogar die Keimlinge die nun zu spät aufgegangen sind. Ihr Golliwoog und ihre Gänseblümchen. Das alles wird nun das Leben ihres Nachfolgers bereichern.

Der neue Bewohner steht schon fest und wird voraussichtlich am Montag einziehen. Es ist nach langer Zeit ein Männchen. Soviel kann ich an dieser Stelle schon verraten.

Ich hoffe ich mache nicht den Fehler und werde ihn zu oft mit Schnubbi vergleichen. Er ist ein anderer Hamster, mit eigenen Charakter. Eine völlige andere Persönlichkeit mit eigener Geschichte und Eigenschaften. Er ist kein Ersatz für Schnubbi. Das soll er auch nicht sein.

Ich werde zukünftig, und hoffentlich auch noch lange, über ihn und seine Erlebnisse hier berichten. Hier auf Schnubbis Blog.