Ihr habt gefragt

Weil ich die letzten Male bereits auf Suchanfragen eingegangen bin, mach ich daraus doch gleich eine Tradition.

Heute: Ist mein Hamster schlau genug damit er nicht von der Käfigetage fällt?

Die Antwort ist: Ja … aber das hilft nichts 😀

Hamster sind sehr neugierig und lassen sich leicht ablenken. Fremde Gerüche, Geräusche oder auch nur Bewegungen vor dem Käfig reichen aus, schon achtet er nicht mehr darauf wo er hin läuft.

Knödl ihre Yuki ist mal so nett und demonstriert uns die Aufmerksamkeitsspanne eine typischen Zwerghamsters

Ja…danke Yuki

Hamster sind von Natur aus Boden nahe Bewohner und buddeln lieber Gänge und Höhlen anstatt zu klettern (die meisten stellen sich da auch noch recht ungeschickt an). Daher können die kleinen Fellnasen auch keine Höhe einschätzen. Und als Fluchttiere sind sie auch noch recht pragmatisch. Sehen sie keine andere Möglichkeit wird gesprungen. Egal wie tief und was auch immer sie unten erwarten mag.

Ob sie wirklich schlecht sehen kann ich nicht sagen. Persönlich hatte ich schon immer den Eindruck das sie da ein wenig unterschätzt werden.

In jedem Fall ist es wichtig das man die Etagen nicht zu hoch anbringt. 20cm sollten da bereits das Maximum sein. Und auch da sollte der Boden darunter weich sein um einen Sturz abzufedern.
Ein kleiner Rand hilft auch, und je hoher die Etage desto höher sollte dieser dann auch sein.

Advertisements

Knochenbrüche: Sofort zum Tierarzt

Eben sehe ich das jemand über die Suche „Knochenbrüche bei Hamstern“ auf Schnuggel Schnubbi gekommen ist.
Wenn ein Bruch oder irgendwelche Arten von inneren Verletzungen auch nur vermutet werden, zB nach einem Sturz oder wegen einem falschen Laufrad, dann bitte sofort zum Tierarzt.

Beinahe jede größere Stadt verfügt auch über einen Notdienst oder Tierkliniken die auch an Wochenenden und Feiertagen helfen können. Viele Tierärzte sind auch noch privat erreichbar wenn es sich um einen solchen Notfall handelt. Auch die örtlichen und bundesweiten Tierschutzvereine und Tierheime können vermitteln und haben die nötigen Adressen und Nummern.

Und ich hoffe jedem war bereits vor der Anschaffung klar das die Kosten für einen solchen Einsatz selbstverständlich höher liegen als der Anschaffungspreis für ein solches Tier. Das ist nun einmal Teil der Verantwortung die ein Halter für seinen Schützling übernimmt. In den meisten Praxen und Kliniken ist auch eine Ratenzahlung möglich, falls mal jemand nicht gerade einen großen Schein stecken haben sollte.

Man muss auch nicht Volljährig sein um sein verletztes Tier untersuchen zu lassen. Gebt euren Eltern Bescheid wenn dem Tier etwas fehlt und macht ihnen klar das ein Tierarzt notwendig ist. (Falls sich nun ein paar Eltern darüber beschweren wollen das ich darauf ausdrücklich hinweise, denen sei gesagt: Mit der Anschaffung eines Haustieres für das Kind liegt die Verantwortung für Kind und Tier noch immer bei den gesetzlich mündigem Erziehungsberechtigen. Respekt vor dem Leben ist Teil einer verantwortungsvollen Erziehung.)

In jedem Fall hat das Tier Schmerzen. Wartet bitte nicht unnötig lange und lasst es leiden. Der Hamster konnte sich nicht aussuchen bei wem er lebt. Ihr allein tragt die Verantwortung für sein kleines unschuldiges Leben.