Über Ikea, Feldhamster und Banner

Heute gibt es mal wieder einen Surftipp. Ein Blog den man ruhig als Frontkämpfer für die Artgerechte Hamsterhaltung bezeichnen kann. Aus dem schönen Wien heraus kämpft Tina a.k.a. TheFeldhamster gleich zweisprachig (deutsch/englisch) für eine höhere Lebensqualität unserer kleinen Fellnasen und bombardiert uns mit einer Ideensammlung, dass man einfach weiße Flagge hissen muss.

Persönlich gefallen mir die Beschreibungen, wie man aus IKEA Regalen vier Sterne Appartements für Hamster macht, am Besten. Ihr bekommt tolle Eigenbau (Do-it-yourself) Konzepte präsentiert, wie auch eine Menge Tipps und Infos zur Einrichtung und zur Hamsterhaltung allgemein.

Ich könnte euch noch ewig mit diesem Klappentext langweilen, denn leider hat sich mir, wie immer, meine Faulheit in den Weg gestellt und verhindert das ich nach Bildern frage die ich euch hier verlinken darf. Aber seit gestern hat „Naturnahe Hamstergehege“ nun auch endlich Banner! (Ich sage das so als würde Schnuggel Schnubbi selbst über ein Dutzend verfügen *schäm*) Und das darf ich verlinken ohne zu fragen 😀

Also besucht unbedingt auch dieses großartige Blog und lasst euch inspirieren.

Und seht euch auch die Seite Feldhamster in Wien an! Da gibt es Bilder der Kleinen, zum greifen nah!

Advertisements

Knochenbrüche: Sofort zum Tierarzt

Eben sehe ich das jemand über die Suche „Knochenbrüche bei Hamstern“ auf Schnuggel Schnubbi gekommen ist.
Wenn ein Bruch oder irgendwelche Arten von inneren Verletzungen auch nur vermutet werden, zB nach einem Sturz oder wegen einem falschen Laufrad, dann bitte sofort zum Tierarzt.

Beinahe jede größere Stadt verfügt auch über einen Notdienst oder Tierkliniken die auch an Wochenenden und Feiertagen helfen können. Viele Tierärzte sind auch noch privat erreichbar wenn es sich um einen solchen Notfall handelt. Auch die örtlichen und bundesweiten Tierschutzvereine und Tierheime können vermitteln und haben die nötigen Adressen und Nummern.

Und ich hoffe jedem war bereits vor der Anschaffung klar das die Kosten für einen solchen Einsatz selbstverständlich höher liegen als der Anschaffungspreis für ein solches Tier. Das ist nun einmal Teil der Verantwortung die ein Halter für seinen Schützling übernimmt. In den meisten Praxen und Kliniken ist auch eine Ratenzahlung möglich, falls mal jemand nicht gerade einen großen Schein stecken haben sollte.

Man muss auch nicht Volljährig sein um sein verletztes Tier untersuchen zu lassen. Gebt euren Eltern Bescheid wenn dem Tier etwas fehlt und macht ihnen klar das ein Tierarzt notwendig ist. (Falls sich nun ein paar Eltern darüber beschweren wollen das ich darauf ausdrücklich hinweise, denen sei gesagt: Mit der Anschaffung eines Haustieres für das Kind liegt die Verantwortung für Kind und Tier noch immer bei den gesetzlich mündigem Erziehungsberechtigen. Respekt vor dem Leben ist Teil einer verantwortungsvollen Erziehung.)

In jedem Fall hat das Tier Schmerzen. Wartet bitte nicht unnötig lange und lasst es leiden. Der Hamster konnte sich nicht aussuchen bei wem er lebt. Ihr allein tragt die Verantwortung für sein kleines unschuldiges Leben.

Tomaten, Klee und Vertrauen

Neben dem Nestgeflüster gibt es natürlich noch mehr über das ich berichten kann. Unter anderem die Tatsache das wir beide heute einen kleinen Durchbruch in Sachen Vertrauen hatten.

Bisher war der Kleine noch recht scheu, und hat sich versteckt wenn ich ihm zu nah auf die Pelle gerückt bin.
Die letzten beiden Tage hat er gelegentlich gereichtes Futter aus der flachen Hand genommen. Aber dabei war er immer sehr nervös und jederzeit bereit ins Nest zu flüchten.

Heute gab es wieder Futter aus der Hand und danach gab es Auslauf. Von letzterem war er anscheinend so angetan, das er nach einigen Minuten zurück im Käfig, gleich wieder raus wollte. Die Neugier war stärker als das Misstrauen, und so ließ er sich ohne Probleme hochnehmen. Als ich ihm nochmal Futter angeboten habe, ist er dann sogar mit einer relativ dreisten Gleichgültigkeit auf die Hand gesprungen. Feine Sache.

 

Ja und gestern gab es dann noch eine ganze Auswahl an Frischfutter. Hab’ es mal dokumentiert.

Da gab es blanchierte Tomate à la Schnubbi, die ihm offensichtlich ebenso schmeckt wie ihr… Ich finde das sieht man dem Gesicht an…

 

Dazu noch Klee…

 

Gras und Gänseblümchenblätter…

 

Heute gibt es wieder Gurke^^

Das erste Mal Gammarus

Ich habe gestern ein wenig meine Fotos sortiert. Dabei bin ich auf eine kleine Serie gestoßen bei der ich eine von Schnubbis ersten Erfahrungen mit einem getrocknetem Bachflohkrebs dokumentiert habe.

Was kommt denn da? Was ist denn das?

 

Na toll. Riecht ja schon super –.-

 

Geh weg damit! Lass mich in Ruhe!

 

Was hab ich dir denn getan? Warum nimmst du das nicht weg?

 

Jetzt hat er es einfach hier liegen lassen…mal gucken was das sein soll…

 

…ok man kann es essen … aber stinken tut es trotzdem…

 

Mit dem Mehlwurm war es sogar noch extremer. Als ich ihr den das erste Mal gereicht habe, hat sie sich in typischer Abwehrhaltung auf den Rücken geworfen. Die ersten Bissen waren dann auch ein Angriff um den getrockneten Mehlwurm zu töten. ^^

Das war auch der Grund weshalb ich sie ersten Male mit einer Pinzette gereicht habe. Heute halte ich ihr einfach die kleine Dose mit den getrockneten Tierchen hin und sie darf sich selbst raus nehmen was sie will. Natürlich nicht zu viele Mehlwürmer. 2-3 die Woche. Seidenraupen gibt es auch, aber noch seltener. Gammarus haben kaum Fett und sie darf sich jeden Tag ein paar genehmigen.

Außer Heuschrecken und Grillen frisst die die Sachen auch sehr gerne. Ganz ohne angewidert zu sein 😀

Knoedl und Yuki

Heute vernetze ich mal. Und wer liegt da näher als Knoedl. Auch sie hat eine kleine Hamsterdame. Auf ihrer Seite Los Ferkelos erfahrt ihr eine Menge über Meerschweinchen- und Hamsterhaltung. Mit einer ständig wachsenden Anzahl an Artikeln und Updates auf ihrem Blog.

Aber hier geht es um Hamster und um Schnubbi ihre Freunde. Darum ist der wichtigste Link hier, der zu ihrer Kategorie

Hamsterfell in der Suppe   

Da findet ihr alle Artikel über die kleine Zwerghamster Dame Yuki

 

Viel Spaß beim stöbern und vergesst nicht wieder zurück zu kommen^^

Die Abenteuer des Amadeus

Wo ich eben den Artikel Nicht zu lang alleine lassen auf dem Blog von Knödl lese erinnerte ich mich an eine kleine Geschichte.

Ich hatte mal einen Hamster, Amadeus, der hatte freien Zugang zum Zimmer. Und als ich eines Tages nach Hause kam machte ich es mir mit einem Buch gemütlich und wartete darauf das der Kleine aufwacht und durch das Zimmer rennt. Aber nichts tat sich und es wurde später und später.

Da sah ich irgendwann vom Buch auf und rief seinen Namen, und siehe da, ich hörte ihn laut motzen. Komisch, dachte ich mir und rief ihn nochmal. Und wieder wurde lautstark Unmut bekundet. Ich merkte das es vom Schreibtisch kam und stand auf. Immer wieder seinen Namen rufend dem zornigen Quieken folgend. Und dann sah ich ihn.

Das kleine rosa Schwänzen und den Fellpopo. In einer Vase die gerade etwas breiter war als eine Küchenpapierrolle und etwas höher als  30cm steckte der Ärmste kopfüber und machte eine Handstand. Auf meinen Ausruf der Überraschung reagierte Amadeus mit einem ganzen Konzert der empörten Laute das auch kein Ende fand als er sich endlich putzen konnte.

Wie lange er wohl so darin war?

Auch wenn das eine lustige Erinnerung ist sollte man sich klar machen das es für den Kleinen sicher kein Spaß war.

Kurz bevor ich schlafen gehe

rennt sie noch ein paar lockere Runden in ihrem Laufrad. Wahrscheinlich zur Entspannung. Hamster laufen ja für gewöhnlich um Stress abzubauen. Aber meine Kleine scheint nicht sonderlich gestresst zu sein. Sie läuft vielleicht zehn Umdrehungen und steigt dann hinunter zu ihren Futter-/Vorratsschalen.
Nun knuspert sie ein wenig und beobachtet mich dabei. Was denkt sie wohl?

Ihre Lieblingsplätze sind dort wo sie mich im Blick hat. Da kann sie sitzen bis ich sie so sehr langweile das die kleine Fellkugel langsam nach vorne kippt und auf den kleinen Kopf gestütz einschläft.
Doch im Moment ist sie noch viel zu aufgedreht. Jetzt ist ihre Zeit und für die nächste halbe Stunde ist sie noch hellwach und aktiv.
Dann wird sie wohl wieder zwei, drei Stunden schlafen. Nicht für sehr lange. Gerade lang genug um nochmal etwas zu snacken. Morgen Vormittag wird sie dann aber wieder hamstern. Im Halbschlaf mit geschlossenen Augen wird is in der Streu schaufeln. Darauf freue ich mich jetzt schon.^^